So richtig lecker

 


                                      Pasta? Paßt immer!  

Pfifferlinge mit Nudeln und Schinken

 

Zutaten:
500 g Nudeln
500 g Pfifferlinge
50 g Kochschinken
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
200 g Schlagsahne
70 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer

Als erstes die Pfifferlinge putzen ( das geht am besten mit einem Küchenpinsel, sollte man den nicht haben, nimmt man Küchenpapier und reibt vorsichtig die Erde ab), zu große Pfifferlinge halbieren.
Dann die Schalotten klein würfeln und den Knoblauch klein hacken.
Den gekochten Schinken auch klein würfeln und in ein wenig Öl kross braten. 
Aus der Pfanne nehmen und im Bratenfett die Pfifferlinge andünsten, die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und gut verrühren. Die Gemüsebrühe und die Sahne hinzu geben. Ca 10 Minuten einköcheln lassen - so das die Soße leicht cremig wird.
Sollte die Soße nicht cremig werden, kann man mit Soßenbinder oder Speisestärke nach helfen ;)
In der Zwischenzeit die Nudeln kochen.
Nach den 10 Minuten - und wenn die Nudeln al dente sind - den Schinken zu den Pfifferlingen geben, abschmecken und mit den Nudeln vermischen.

Ich hatte keinen Kochschinken im Haus, aber rohen Schinken. Der ist nach dem ausbraten ein bisschen krosser als der gekochte Schinken und dementsprechend auch würziger.


 


____________________________________________________________________________


Zitronenspaghetti

Zutaten: 
500 g Spaghetti
2 Knoblauchzehen
2 unbehandelte Zitronen
1 El Butter
200 g zarte Erbsen ohne Hülse
250 g Sahne
Salz, Pfeffer

Wie man Nudeln kocht, weiß jeder: Viel Wasser mit relativ viel Salz zum kochen bringen. Sobald es kocht: husch husch, rein ins Wasser mit den Spaghetti. Die werden al dente gekocht.

In der Zwischenzeit den Knoblauch enthäuten und in feine Scheiben schneiden. Die Zitronen heiß waschen, abtrocknen und die Schale mit der Reibe in eine Schüssel reiben :) Wir wissen alle: nichts von der weißen Haut mit abreiben - das wird bitter.  Eine Zitrone halbieren und auspressen.
Die Butter im größten Topf des Hauses schmelzen und die Knoblauchscheiben und Erbsen andünsten. Sahne und Zitronenschale dazu geben und bei mittlerer Hitze cremig kochen. Dann erst den Zitronensaft dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den abgegegossenen Spaghetti vermischen und auf die Teller verteilen. 

Im Sommer ist es ein sehr erfrischendes Gericht und es lohnt sich, es mal zu probieren

_________________________________________________________________________



Spaghetti mit grünen Spargel und Garnelen

Zutaten: 
400 g grüner Spargel
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
150 g geschälte Garnelen
500 g Tagliatelle - am besten selbstgemacht
1 El Olivenöl
100 g Sahne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel in ca 1 cm große Stücke schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden.
Die Garnelen in mundgerechte Stücke schneiden.

Jetzt wie gehabt Nudeln kochen - wir wissen ja alle wie es geht.

Während das Nudelwasser heiß wird, kann man mit der Soße beginnen. 

Das Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen: den Spargel, die Zwiebel und den Knoblauch kurz andünsten. Mit einer Kelle vom Nudelwasser aufgießen
und ca 10 Minuten schmurgeln lassen. 

Dann die Sahne hinzu und nochmal so richtig den Herd auf volle Pulle drehen, damit die Sahne leicht einkochen kann. Jetzt die Garnelen hinzugeben und erwärmen. 
Mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskatnuss abschmecken. 

Die Nudeln abgießen und mit der Soße vermischen. 

DAS ist MEIN Lieblingsrezept mit grünen Spargel. Eine passende Kombination von Spargel, Garnelen und Nudeln


_________________________________________________________________________




Rucola Risotto mit Schinkenstreifen

Zutaten:
1 Stange Porree
1 Pck Rucola
3 El Butter
2 Knoblauchzehen
400 g Risottoreis
1 l Fleischbrühe
1 Tomate
100 g Schinken - ich habe Serano genommen
50 g frisch geriebener Pecorino
1 El Mascarpone oder Creme fraiche - ich habs ohne gemacht
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Den Porree putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Den Rucola von den welken Blättern befreien, waschen und auch fein schneiden.
Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden
Die Hälfte der Butter in einem großen Topf zerlassen. 
Porree und Knoblauch andünsten, Reis untermischen und 3/4 des Rucolas auch. 
Jetzt wie immer beim Risotto: rühren, rühren und immer wieder Flüssigkeit nachgießen.

In der Cooking Chef: Butter bei höchster Temperatur leicht anbräunen, ohne Flexi.
Dann den Porree und den Knobi hinzugeben. Nach ca 1 Minute den Reis und Rucola hinzu geben. Danach erst den Flexi. 
Die Temperatur auf 100°C runter drehen und auf Intervall 1 und die ganze Flüssigkeit hinzu geben. Den Timer auf 20 Minuten stellen.

In der Zwischenzeit den Schinken vom weißen Rand befreien und in feine Scheiben schneiden. 
Die Tomate waschen, vom Strunk befreien und in kleine Würfel schneiden. 

Kurz vor Ende den Schinken, Käse, Rucola, Mascarpone und Tomate hinzufügen und noch einmal gut durchrühren und abschmecken. 


_____________________________________________________________________________________