So richtig lecker

 

  Um es wie das Krümelmonster zu sagen: KEEEEKSEEEE


American Cookies with Smarties


Zutaten: 

200 g Butter
200 g Zucker, braun
1 Vanillezucker - da nehme ich lieber mein selbstgemachtes
1 Ei
225 g Mehl
1 Pr Salz
1 Tl Natron
200 g Mini Smarties

Den Backofen auf 180°C vorheizen und das oder die Backbleche mit Backpapier belegen
Butter, Zucker, Vanillezucker und das Ei schaumig schlagen.
Mehl, Natron und das Salz unterrühren. Danach die Smarties unterheben. 
Mit zwei Teelöffel kleine Häufchen  auf dem Backblech verteilen - aber mit einem großen Abstand, denn die Kekse laufen auseinander.

Etwa 10 Minuten backen. Sie sind ziemlich weich nach dem backen, härten aber schnell aus.


Von diesen Keksen mache ich meist das 3 oder 4fache Rezept - die gehen weg wie warme Semmeln. Deswegen habe ich davon im Moment auch kein Bild. Aber was nicht ist, kann noch werden ;)





Cream Cheese Brownies


Zutaten: 
125 g Zartbitterschokolade
125 g Butter
3 Eier
270 g Zucker
1 Tl Vanilleextrakt (das habe ich selbst gemacht - Rezept folgt noch)
75 g Mehl
1 Pr Salz
200 g Frischkäse - da ist Philadelphia der beste

Die Schokolade zerkleinern und mit der Butter gemeinsam schmelzen. Zwei Eier mit 200 g Zucker schaumig rühren, Dann das Vanilleextrakt, Mehl, Schokobutter und das Salz drunter rühren. 

Den Teig gebe ich in meine - mit Backpapier ausgeschlagene - rechteckige Springform. Man kann auch mit Alufolie die Hälfte eines Backbleches fertig machen. 

Das übrige Ei mit den 70 g Zucker, Vanillezucker und dem Frischkäse glatt rühren. 

Auf den Schokoteig verstreichen und mit einer Gabel ein Marmormuster ziehen. 

Den Backofen auf 220° vorheizen und zack: rein damit in den Ofen. Dort darf der Teig dann ca 25 Minuten die Hitze genießen. 

Es ist vollkommen in Ordnung wenn der Teig noch ein bisschen "klitschig" ist - so gehört ein Brownie.

Nach dem Erkalten - wenn man es schafft solange zu warten - den Teig in kleine Stücke schneiden und genießen





Orangen Muffins


Zutaten:
125 g Butter 
1 Orange - unbehandelt
3 Eier
200 g Zucker
180 g Mehl
2 Tl Backpulver
100 ml Milch

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Orange heiß waschen, trocken, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl, Orangensaft, -schale, Milch und Butter unter die Zuckereimasse rühren. 

Sollte man ein Muffinblech nutzen: einfetten. Bei einem aus Silikon: nur mit kalten Wasser ausspülen. Jetzt den Teig gleichmässig in die Mulden geben und ca 15 Minuten backen.


Auch von diesem Rezept habe ich immer die doppelte oder gar dreifache Menge gemacht. Meine Kinder haben sie geliebt - bzw, lieben sie immer noch.





Buttermilch Muffins


Zutaten:
300 g Mehl
2 Tl Backpulver
1/2 Natron
2 Eier
100 g Zucker
75 ml Öl
300 ml Buttermilch

Den Backofen auf 180°C vorheizen
Erst die feuchten Zutaten miteinander verrühren. Danach die trockenen miteinander vermischen und schnell unter die feuchten Zutaten heben. 
Dann wie gehabt in die Form geben und ca 20 - 30 Minuten backen.

Bei diesen Muffins kann man auch sehr gut Früchte mit in den Teig geben. Wie zum Beispiel frische Blaubeeren. Sehr, sehr lecker



Baiser

 

Zutaten:
2 Eiweiß
150 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Spritzer Zitronensaft

Das Eiweiß mit dem Zitronensaft in einer fettfreien Schüssel so steif schlagen, das man die Schüssel auf 
den Kopf stellen kann und nichts rausläuft.
Den mit dem Vanillezucker vermischten Zucker ganz langsam einrieseln lassen.

Dann kann man entweder mit zwei Teelöffel Nocken abstechen oder aber - das mache ich lieber - die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen auf das mit Backpapier belegte Backblech spritzen.

Bei 90 - 100°C etwas über eine Stunde trocknen lassen. Im Idealfall läßt man die Backofentür einen Spaltbreit offen - so kann die Feuchtigkeit besser entweichen.


Zum Ende der Trockenzeit probiere ich ob sie durchgetrocknet sind. Da ist die Mundprobe am besten XD - optimal sind sie fast ganz durchgetrocknet.


Baiser gibt es bei uns häufiger - denn das Eiweiß bleibt übrig  wenn ich Eis für meine Liebsten mache. Und ich finde es traurig, wenn ich Lebensmittel entsorgen muß. 
Man kann allerdings auch das Eiweiß einfrieren und bei Bedarf auftauen


Zitronen Muffins

Zutaten:
160 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Ei
80 ml Öl
250 ml Milch
260 g Mehl
1 Backpulver
1 pr Salz
Abrieb zweier Zitronen
50 g Schokoladenplättchen

Die feuchten Zutaten inklusive Zucker gut miteinander verrühren.
Danach nur kurz die trockenen Zutaten unterheben.
Alles in Muffinförmchen geben und bei 200°C ca 15 - 20 Minuten backen. 
Unbedingt eine Stäbchenprobe machen